dual_video.jpg
 
Anforderungen der Unternehmen an zukünftige Auszubildende - Ausbildungsreife

Die Partner im Nationalen Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland haben gemeinsam mit Experten aus Betrieben, Schulen und Arbeitsagenturen einen Katalog von Merkmalen und Mindestanforderungen für die Aufnahme einer Berufsausbildung entwickelt. Neben den fachlichen Voraussetzungen wird auf die Entwicklung der Kompetenzen großen Wert gelegt. Folgende Kriterien sind darin aufgenommen worden:


Unternehmen erwarten, dass ihre zukünftigen Auszubildenden diese Mindestanforderungen erfüllen können.
Im „Kriterienkatalog zur Ausbildungsreife“ finden Sie weitere Erläuterungen dazu sowie Hinweise für die Feststellung der Kompetenzen.

Was erwarten Unternehmen von Bewerbern?

Die meisten Betriebe erwarten, dass sich Jugendliche sowohl mündlich als auch schriftlich angemessen ausdrücken können. Gleich danach kommt die Beherrschung elementarer Rechenfertigkeiten. Einen großen Stellenwert nehmen dann die Leistungsbereitschaft und Motivation ein, dicht gefolgt von körperlicher und emotionaler Belastbarkeit sowie Disziplin. Auch auf gute Umgangsformen legen die Betriebe hohen Wert. Nicht zuletzt erwarten sie Interesse am Beruf und Aufgeschlossenheit für Neues.



  


TOP Themen
TOP 10 Seiten